Kinder haben Rechte

Aktualisiert: 23. Okt. 2020


Erst 1989 sind Rechte für Kinder offiziell formuliert und verabschiedet wurden.  Jedes Kind sollte in dem Bewusstsein diese Kinderrechte zu pflegen und nicht zu verletzen, aufwachsen dürfen.  Die UN-Konvention zu den Rechten des Kindes arbeitet nach vier Leitprinzipien, von denen sich die einzelnen Kinderrechte ableiten:

  • Das Recht auf Gleichbehandlung: Kein Kind darf benachteiligt werden - sei es wegen seines Geschlechts, seiner Herkunft, seiner Staatsbürgerschaft, seiner Sprache, Religion oder Hautfarbe, einer Behinderung oder wegen seiner politischen Ansichten.

  • Das Wohl des Kindes hat Vorrang: Wann immer Entscheidungen getroffen werden, die sich auf Kinder auswirken können, muss das Wohl des Kindes vorrangig berücksichtigt werden.

  • Das Recht auf Leben und Entwicklung: Jedes Land verpflichtet sich, in größtmöglichem Umfang die Entwicklung der Kinder zu sichern.

  • Achtung vor der Meinung des Kindes: Alle Kinder sollen als Personen ernst genommen, respektiert und in Entscheidungen einbezogen werden.

Quelle: www.unicef.at Wer sich tiefer einlesen möchte und mehr über die einzelnen Kinderrechte im Detail wissen möchte - UNICEF Österreich hat dazu einiges mehr gesammelt und zusammen gefasst. Dort könnt ihr euch auch ein tolles Plakat runterladen und ausdrucken, welches die Rechte der Kinder kindgerecht veranschaulicht.  Bild: Wobbel. E. U. 




59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Laternen basteln